Karotistest

          Frühdiagnostik einer Atherosklerose

                                                                                    Die Halsschlagader(Karotis) kann   wegen ihrer oberflächlichen Lage als Fenster zum Gefäßsystem genutzt werden. Frühanzeichen einer Atherosklerose ist eine Wanddickenzunahme (als erhöhte Intima-Media-Dicke (IMD oder englisch IMT) bezeichnet), insbesondere, wenn die 75er Perzentile als statistisches Maß überschritten wird. Umschriebene Plaque oder gar Stenosen (flußbehindernde Einengungen) sind schon Ausdruck  eines  fortgeschritteneren Gefäßprozesses und weisen auch auf ein erhöhtes Infarktrisiko hin. Konsequenz muß die radikale Korrektur der vorliegenden Risikofaktoren sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rechts im Bild Perzentilen-Werte der IMT der Arteria Carotis Communis (ACC)  Die IMT-Messungen aus der Heinz Nixdorf Recall Studie können als Referenzwerte für die deutsche männliche
Allgemeinbevölkerung ohne KHK verwendet werden, um die Ausprägung der subklinischen Arteriosklerose in Abhängigkeit von der Risikofaktorenexposition
und dem Alter zu bewerten
.

            

Eines unserer Ultraschallgeräte

Subklinische Atherosklerose,  verdickte Intima-media, Plaques im bulbus und Arteria Karotis-interna-Abgang 

 

Quelle: IMT-Messungen aus der Heinz Nixdorf Recall Studie, Klinik für Kardiologie, Universitätsklinikum Essen

 

 

 

 

Kardiologe in Essen